Nichtraucherhelden Magazin

Rauchen in der Wohnung - Der Rauch, der nicht vergeht

Gefüllte Aschenbecher, vergilbte Tapeten und Vorhänge, und der typische Geruch. Die Wohnung eines Rauchers ist meist schnell als solche zu erkennen. Das Rauchen in der Wohnung ging statistisch gesehen in den letzten Jahren zwar zurück, ist aber bei vielen Rauchern immer noch an der Tagesordnung. Lies hier, wieso der Zigarettenrauch aus der Wohnung kaum wieder zu entfernen ist und wie Deine eigenen vier Wände zur Gesundheitsgefahr werden.

Mehr lesen

Gelegenheitsrauchen: ein Spaß mit Folgen

Ob nach einem erfolgreichen Projektabschluss, bei einer durchtanzten Partynacht oder nach dem Sieg des Lieblingsvereins: Gelegenheiten um „ausnahmsweise“ einmal zum Glimmstängel zu greifen, gibt es in Hülle und Fülle. Doch wie schädlich ist „ein bisschen“ Gelgenheitsrauchen?

Mehr lesen

10 Tipps gegen Entzugserscheinungen beim Rauchen aufhören

Du hast erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört, aber Dich plagen Gefühle wie Reizbarkeit, Nervosität, Kopfschmerzen oder einfach das Verlangen nach einer Zigarette? Rauchfrei zu sein, ist schwieriger als gedacht? Waren diese Entzugssymptome vielleicht sogar schon der Grund, warum Dir bisher der Rauchstopp nicht geglückt ist und Du es nicht geschafft hast rauchfrei zu werden? Dann geht es Dir nicht anders, als tausenden anderen ehemaligen Rauchern auch. Mehr oder weniger stark wahrgenommene Entzugssymptome sind besonders in der Anfangsphase nach der Sucht nach Zigaretten zwar etwas ganz Normales, bergen aber das Risiko rückfällig zu werden und der Nikotinsucht wieder zu verfallen. Wir haben zehn Tipps, Tricks und Hausmittel zusammengestellt, die Dir helfen, dieses Verlangen zu besiegen und ein beschwerdefreier Nichtraucher zu werden. Auch Du wirst es schaffen Dir die Nikotinsucht abzugewöhnen. Diese Tipps helfen gegen Entzugserscheinungen beim Rauchen aufhören.

Mehr lesen

Rauchen: Besondere Risiken für Frauen

Rauchen ist Männersache - so zumindest das allgemeine Verständnis in Deutschland bis in die 1950er Jahre. Dann jedoch erhielt das Rauchen bei Frauen - auch dank geschickter Werbestrategien - ein positives Image. Seitdem stieg die Zahl der Raucherinnen stetig an. Heutzutage rauchen fast genauso viele Frauen wie Männer. Insgesamt sinkt die Raucherquote zwar in den letzten Jahren - Grund zur Entwarnung gibt es jedoch durch besondere Risiken gerade für Frauen nicht.

Mehr lesen

Rauchstopp und Regeneration - Warum sich der Ausstieg immer lohnt

„Einmal Raucher - immer Raucher“ oder „Jetzt bringt das auch nichts mehr“. Viele langjährige Raucher haben sich damit abgefunden, dass der Zigarettenkonsum ihrer Gesundheit schadet. Dabei rechtfertigen sie häufig gescheiterte Aufhörversuche damit, dass ein Rauchstopp nach vielen Raucherjahren keinen Unterschied mehr mache. Was sie nicht wissen: Ihr Körper erholt sich nach dem Aufhören viel schneller als sie denken. Mit welchen Vorteilen Du bzgl. Rauchstopp und Regneration rechnen kannst und wie schnell es wirklich geht, erfährst Du hier.

Mehr lesen

Rauchen und Stillen? Ist das für das Baby gesund?

Werdenden Müttern wird von ihren Hebammen und Ärzten nahegelegt ihr Baby nach der Geburt wenn irgend möglich zu stillen. Stillen hat positive Effekte auf die Gesundheit des Nachwuchses. So soll zum Beispiel das Risiko für Allergien deutlich gesenkt werden können. Aber Rauchen und Stillen? Was genau landet durch die Muttermilch an Schadstoffen beim Kind, und ist hier Stillen überhaupt noch zu empfehlen?

Mehr lesen