Rauchstopp Erfahrungen von Ex Raucher

Ein Einblick in die Rauchstopp Erfahrungen bisheriger NichtraucherHelden

Viele Ex Raucher haben es bereits geschafft und sind wahre Nichtraucherhelden. Sie berichten hier von ihren Rauchstopp Erfahrungen mit dem NichtraucherHelden Programm. Auch Du kannst einer von ihnen werden. Lass Dich von ihren Geschichten motivieren.

Chistine, 57 Jahre

Ein hervorragend aufgebautes Programm mit sehr lehrreichen Videos

Hallo, ich heiße Christine und bin 57 Jahre alt. Seit meinem 17.ten Lebensjahr rauchte ich in Intervallen und versuchte immer wieder damit aufzuhören. Unter anderem auch mit Akupunktur, Nikotinpflastern, Büchern usw. Ein Nichtraucherkurs durch Allen Carr, der über 3 Tage in einem Hotel stattfand, brachte mir ebenfalls nicht das gewünschte Ergebnis - bereits am nächsten Tag rauchte ich wieder weiter. Als ich nun durch das Rauchen immer kränker wurde, durchforstete ich das Internet auf der Suche nach einem geeigneten Online-Nichtaucherkurs und fand "NichtraucherHelden.de", welcher mich schon von der Homepage her sehr ansprach. Ich bin nicht enttäuscht worden: Ein hervorragend aufgebautes Programm mit sehr lehrreichen Videos, dazu die unterstützende Community haben mir geholfen, nachhaltig mit dem Rauchen aufzuhören und meinen persönlichen Skill zu finden, um nicht wieder mit dem Rauchen zu beginnen. Herzlichen Dank an Dr. Rupp und sein tolles Team!

Marianne, 62 Jahre

Ich habe die richtige Motivation gefunden durch die Videos, die Podcastreihe und die tolle Community

Hallo, ich bin Marianne 61 Jahre alt und habe 38 Jahre lang geraucht und zwar gerne. Ich habe schon mehrere Male versucht aufzuhören, unter anderem auch mit Akupunktur, hat aber nie geklappt. Habe immer wieder weiter geraucht. Dann hatte ich letztes Jahr eine « fast » Lungenentzündung und war 6 Wochen richtig krank. Und was habe ich gemacht ...... jawohl...... weiter geraucht, bis es jetzt wieder anfing mit meinen Lungen und meine Ärztin mich ins Krankenhaus schicken wollte. Da habe ich gesagt NEEEEEE so geht es nicht weiter. Habe ins Internet geschaut und die NichtraucherHelden gefunden, die Seite studiert und mich sofort angemeldet. Ich habe die richtige Motivation gefunden durch die Videos und Podcastreihe und die tolle Community. Ich rauche bist jetzt noch nicht wieder und würde auch nicht wieder anfangen.....durch die tolle Hintergrundinformationen, die ich jetzt habe. Ich will gesund werden!!!!!!! Ich bekommen jetzt mehr Luft und mache regelmäßig Sport und fühle mich sauwohl! Und das alles dank der NICHTRAUCHERHELDEN !!!!!!!

Thomas, 57 Jahre

Ich erinnere mich immer wieder an die Geschichten aus dem Programm

Ich habe 40 Jahre geraucht und fühle mich immer noch zumindest als ehemaliger Raucher. Nichtraucher zu sein ist ein toller, wenngleich aktuell immer noch aktiv herzustellender Zustand. Der NichtraucherHelden-Kurs hat mir beim Umdenken schon sehr geholfen. Gefunden habe ich die NichtraucherHelden als Präventionskurs bei der BKK Mobile Oil. Ich stoße immer wieder an Grenzen. Dann erinnere ich mich an die Geschichten bzw. Kernsätze aus den Videos. Beispielsweise "warum lasse ich mich durch das Rauchen beherrschen?" Ich denke an die Macht der Zigarettenindustrie und ich denke an die Alternativen. Und wisst ihr was? Ich habe aufgehört zu rauchen, meine Ernährung umgestellt, meinen Sport intensiviert und nicht mehr geraucht und trotzdem in 4 Wochen 6 Kilo abgenommen. Ich will diesen Stinkstengel nicht mehr. Ich bin nur ein kleiner Held, der noch unheimlich kämpfen muss. Ich habe 40 Jahre geraucht, aber entscheidend ist, dass es ein Leben ohne Rauchen gibt. Danke an Euch!

Rainer, 48 Jahre

Den Gedanken aufzuhören hatte ich oft aber ich habe es immer wieder vor mir hergeschoben

Mein Name ist Rainer und ich bin 48 Jahre alt. Ich rauche seit ich 15 bin. Den Gedanken zum Aufhören hatte ich öfters aber dann ist man auf einer Party, in geselliger Runde, sieht die anderen rauchen und hat das Verlangen sich eine anzustecken. Am nächsten Tag habe ich es dann immer bereut, dass ich geraucht habe. Durch einen Link auf meinem Krankenkassenportal bin ich auf Nichtraucherhelden.de aufmerksam geworden. Das Programm von Nichtraucherhelden hat mich fasziniert und neugierig zugleich gemacht. Ich habe mir gedacht, ich habe nichts zu verlieren. Ich habe es probiert und ich muss sagen, ich bin froh, dass ich es ausprobiert habe. Seit über 30 Tagen bin ich rauchfrei und freue mich darüber, dass es doch ganz einfach ist aufzuhören. Hier in da gibt es mal noch Situationen, wo ich mir eine anstecken könnte aber dann halte ich mir meine gesteckten Ziele vor Augen. Ich kann es nur weiterempfehlen, wagt den Schritt, ihr habt nichts zu verlieren… ihr könnt nur gewinnen. Viel Erfolg.

Christof, 47 Jahre

Negative Gedanken wurden in positive Kraft und Überzeugung zum dauerhaften Ausstieg umgewandelt

Ich bin Christof, 46 Jahre alt und lebe in Bayern. Seit ca. 30 Jahren war ich Raucher. Einige Selbstversuche mit dem Rauchen aufzuhören, brachten nicht den erwünschten Erfolg. Nachdem mein Drang das Rauchen zu beenden immer größer wurde, aber die Frage nach dem WIE? mir Kopfzerbrechen bereitete, stieß ich im Internet auf Nichtraucherhelden und war sofort begeistert von der Idee, Konzept und Aufmachung der Homepage und App. Ich hatte sofort das Gefühl, diesen Kampf nun nicht alleine austragen zu müssen sondern gemeinsam. Negative Gedanken die den Raucher beim Aufhören begleiten, habt ihr mir in positive Kraft und Überzeugung zum dauerhaften Ausstieg umgewandelt. Vielen Dank für eure Energie, die mich getragen hat. Nun bin ich dank Euch seit einigen Wochen NICHTRAUCHERHELD und mega happy. Ein tolles Gefühl. Und auch finanziell ein lukratives. Meine Krankenkasse unterstützte mich ebenfalls und gab mir einen Zuschuss zu den Kursgebühren. Alles eine runde Sache. Und am Ende mit durchschlagenden Erfolg für mich. Ich persönlich kann es aus meiner Sicht voller Überzeugung empfehlen und dem ganzen Team von Nichtraucherhelden DANKE sagen.

Jonas, 29 Jahre

Ich war fest entschlossen mit dem Rauchen aufzuhören

Hallo zusammen, ich heiße Jonas und wurde dieses Jahr 29 Jahre alt. Ich habe das Rauchen mit 13 Jahren begonnen, wahrscheinlich begann das bei mir wie bei den Meisten. Man möchte mit seinem Freundeskreis mithalten können und hat sich dann mitreißen lassen es doch zu versuchen. Dann erste „Erfolge“, nach jeder Zigarette hat es besser funktioniert mit dem Rauchen und hat nichtmehr so stark gekratzt im Hals. Irgendwann bildet man sich auch ein, dass die Zigarette schmeckt und irgendwie dazugehört. Ich bin über das Internet auf NichtraucherHelden.de aufmerksam geworden. Ich habe mich angemeldet und war fest entschlossen mit dem Rauchen aufzuhören. Heute bin ich bei Tag 20 ohne Zigarette und sehr stolz auf mich. Es gab einige Tage wo es mir sehr schwergefallen ist, keine Zigarette zu rauchen aber ich bin stark geblieben und habe auf mich vertraut. Vielen Dank an NichtraucherHelden für die Unterstützung auf meinem Weg in die Rauchfreiheit.

Jürgen, 76 Jahre

Die Videos waren sehr anschaulich und verständlich gestaltet und waren mir eine große Hilfe

Durch die DAK-Zeitschrift bin ich auf die NichtraucherHelden aufmerksam geworden und habe die Chance direkt am Schopf gepackt. Ich bin 75 Jahre alt und habe lange versucht mit dem Rauchen aufzuhören und es endlich geschafft. Hinter mir liegen 50 Jahre als Raucher. Meine gesamte Familie ist froh, dass sie jetzt noch länger etwas von mir haben. Die Videos waren sehr anschaulich und verständlich gestaltet und waren mir eine große Hilfe. Ich kann jedem empfehlen zum NichtraucherHelden zu werden.

Janin, 41 Jahre

Bei mir hat es funktioniert, obwohl ich anfangs nicht wirklich vom Erfolg überzeugt war

Seit gut 8 Jahren rauchte ich regelmäßig ca. 20 Zigaretten am Tag, in stressigen Zeiten sogar wesentlich mehr. Ein Leben ohne Zigarette konnte ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen. Meinen Halt, meine Pausen, meine einzige Entspannung aufgeben? Niemals! Doch ich habe zwei Kinder, die 9 und 10 Jahre alt sind. Mein Sohn erklärte mir ständig und immer wieder, dass mir jede Zigarette wertvolle Lebenszeit stiehlt, die er doch gerne mit mir verbringen möchte. Meine Tochter beschwerte sich ständig über den Gestank. Seit langer Zeit schon versprach ich den Beiden immer wieder, dass ich irgendwann aufhören werde, wenn ich es nicht mehr brauche. Doch wann kommt dieser Zeitpunkt? Den gibt es nicht, würde ich sagen, und das wurde mir kurz vor Beginn des Kurses klar. Auf der Suche nach Unterstützung stieß ich über das Präventionskursangebot meiner Krankenkasse auf NichtraucherHelden.de und meldete mich an. Die Videos und Aufgaben fand ich super. Für mich persönlich war es klasse, dass einige Nachteile, Folgen und Fakten über das Rauchen in den Videos so herrlich überspitzt dargestellt wurden, was mich zum Grinsen und anschließenden Nachdenken anregte. Ich merkte, wie ich Tag für Tag weniger die Augen vor der Wahrheit über das Rauchen verschloss. Das führte dazu, dass ich schon in den ersten Tagen des Kurses meinen Konsum drastisch reduzierte. Stück für Stück entkoppelte ich (wie es im Kurs vorgeschlagen wurde) die Zigarette von meinen täglichen Handlungen. Am letzten Abend habe ich zusammen mit meinen Kindern Motivationszettel in der Wohnung aufgehängt und mit Ihnen auf den Beginn eines neuen Lebensabschnittes angestoßen. Ich freute mich darauf. Die folgenden Tage waren nicht leicht aber meine Kids sagten in brenzligen Situationen immer wieder: "Mama, das ist nur die Leere in deinem Kopf.", was mich jedes Mal zum Lächeln brachte, ablenkte und somit half. Nun ist es 16 Tage her, 16 Tage, die ich mir in den letzten Jahren im Traum nicht hätte vorstellen können, es sei denn als Horrorvision. Und es war und ist gar nicht schlimm. Ich glaube an meinen langfristigen Erfolg als Nichtraucherin und habe dieses Eurem NichtraucherHelden- Programm und meinen Kindern zu verdanken. Bei mir hat es perfekt funktioniert, obwohl ich anfangs nicht wirklich vom Erfolg überzeugt war, jetzt bin ich es. DANKE!

Matthias, 35 Jahre

Das Programm war für mich genau das richtige und hat mir die richtigen Impulse gegeben.

Ich heiße Matthias, bin 34 Jahre alt und war ca. 20 Jahre Raucher. Immer wieder hatte ich mir vorgenommen, mit dem Rauchen aufzuhören, wirklich funktioniert hat es nie. Selbst als unser inzwischen 2 jähriger Sohn auf die Welt kam, konnte ich mich vom giftigen Rauch nicht trennen - Aber meine Frau und mein Vater redeten immer wieder mit mir, letztens sogar unser kleiner Sohn: PAPA, RAUCHEN NEIN!!! Ganz ehrlich, dieser Blick und diese Aussage meines Sohnes, da musste ich handeln: Es musste endlich Schluss sein mit dem Rauchen. Durch Zufall sind wir dann auf "Nichtraucherhelden" aufmerksam geworden (DAK Zeitschrift) - ich informierte mich und meldete mich noch am selben Abend an. Rauchstopp war der 8. Februar - ich genieße das Rauchfreie Leben jetzt schon!!!!! Das Programm war für mich genau das richtige und hat mir die richtigen Impulse gegeben.

Alexander, 47 Jahre

Mit informativen und auch witzigen Videos wird man sehr gut auf das Leben ohne Zigarette vorbereitet

Mein Name ist Alexander und ich bin Dank Nichtraucherhelden seit Juli 2018 rauchfrei. Ich habe 25 Jahre geraucht, und zwar viel und gerne, und hätte Anfang 2018 niemals gedacht, dass ich Ende 2018 nicht mehr rauche. Aufhören wollte ich vor allem, um gesund zu bleiben, und bin beim Googeln auf Nichtraucherhelden.de gestoßen. Vor allem fand ich zwei Aspekte bei diesem Programm interessant: 1. Meine Krankenkasse hat die Kosten vollständig übernommen. 2. Ich musste nicht von heute auf morgen aufhören zu rauchen, sondern durfte eine Woche weiterrauchen und mich langsam mit dem Gedanken anfreunden, bald Nichtraucher zu sein. Man wird in dieser Woche mit informativen und auch witzigen Videos sehr gut auf das Leben ohne Zigarette vorbereitet. Das Aufhören war dadurch am Ende kinderleicht. Vor allem sind die Entzugserscheinungen viel undramatischer als befürchtet, und gegen die gibt es ja zur Not was in der Apotheke. Ich jedenfalls vermisse das rauchen überhaupt nicht, sondern fühle mich jetzt wirklich frei und unabhängig. Und dafür danke ich dem Team von Nichtraucherhelden ganz herzlich!



Hol Dir jetzt deine Rauchfrei-Tipps

Kostenlos und garantiert hilfreich



1

Motiviere Dich durch Rauchstopp Erfahrungen von Ex-Rauchern

Die meisten Raucher haben Angst vor dem Rauchstopp. Angst vor dem, was da kommt, Angst, das Leben ohne Zigaretten nicht mehr genießen zu können oder einen ewigen Kampf führen zu müssen. Besonders Frauen haben Angst vor einer Gewichtszunahme, wenn sie Nichtraucherin sind. Mit den Erfahrungen von Ex-Rauchern möchten wir Dir Mut machen und diese Ängste abbauen. Auch Du kannst den Rauchstopp schaffen und vom Nikotin wegkommen. Die meisten Raucher berichten nach dem Aufhören, dass es lange nicht so schlimm und schwierig war, als vorher gedacht. Auch als Nichtraucher können sie ihr Leben genießen – sogar mit mehr Energie, Gesundheit und Geld. Mit dem Rauchen aufzuhören bedeutet keine zwangsläufige Gewichtszunahme. Hole Dir Motivation durch die Rauchstopp Erfahrungen dieser Ex-Raucher.

2

Durch professionelle Unterstützung den Rauchstopp erfolgreich meistern

Viele Raucher haben uns ihre Erfahrungen von Ihrem Rauchstopp mit unserem NichtraucherHelden Programm zur Verfügung gestellt. Sie berichten hier ganz ehrlich, wie es ihnen beim Rauchausstieg erging. Die ersten Tage sind für viele Raucher nicht immer einfach. Die Zigarette hat schließlich, meist von der Jugend an, fest dazugehört. Daher ist es sinnvoll, sich professionelle Unterstützung für den Rauchstopp zu holen. Unsere Ex-Raucher berichten alle, dass sie durch das NichtraucherHelden Programm super auf den Rauchstopp vorbereitet und dabei begleitet wurden. Durch die sehr anschaulichen Coaching-Videos hat es bei vielen Rauchern den berühmten "Klick im Kopf" gemacht.

3

Gewinne durch den Rauchstopp, wie bereits viele Ex Raucher vor Dir

Viele unserer Ex-Raucher berichten, dass sie sich gedacht haben "Ich versuche es einfach – ich kann ja nichts verlieren". Die Kosten werden sogar von der Krankenkasse übernommen. Je nach Krankenkasse werden sogar bis zu 100% erstattet und zwar unabhängig davon, ob Du den Rauchstopp auch tatsächlich geschafft hast oder nicht. Du musst lediglich den Kurs (10 Einheiten) durchlaufen haben. Was soll also passieren? Du hast kein Risiko und kannst nur gewinnen! Ein Rauchstopp, wie Du in all den Erfahrungsberichten lesen kannst, gibt dir so viel zurück. Freiheit, Geld, Zeit, Gesundheit, Fitness, kein Gestank mehr. Du kannst Deinen Kindern ein Vorbild sein. Es gibt unzählige Gründe für einen Rauchstopp. Was sind Deine? Wann hörst Du mit dem Rauchen auf?

4

Keine Angst mehr vor Lungenkrebs, Schlaganfall und Co.

Viele Raucher, vor allem Frauen, berichten von ihrem schlechten Gewissen. Sie wollen nicht mehr die Angst haben, von den Zigaretten krank zu werden und irgendwann Lungenkrebs oder einen Schlaganfall zu bekommen. Als Raucher kennt man das Risiko für die Gesundheit, und trotzdem greift man immer wieder zum Glimmstängel. Es ist wie eine Befreiung, wenn man dann rauchfrei ist. Die Lunge regeneriert sich, was die meisten Ex-Raucher sehr schnell merken. Als Nichtraucher bzw. Nichtraucherin hast Du wieder mehr Puste. Das Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt und Lungenkrebs geht nach und nach zurück. Aufgrund des Rauchens hat nicht nur Deine Lunge gelitten. Wenn Du rauchfrei bist, wird beispielsweise innerhalb kurzer Zeit auch Dein Geruch und Geschmack viel besser.