Evidenzbasierte Tabakentwöhnung auf Rezept

Unterstützung tabakabhängiger Patienten durch die NichtraucherHelden-App


  • Tabakentwöhnung ohne Aufwand: Durch die neue Möglichkeit der Verschreibung der Rauchfrei-App können Sie Ihren Patienten evidenzbasierte Unterstützung bieten – mit nur minimalem Aufwand Ihrerseits.

  • Individuelles Rauchstopp Coaching: Das Programm bietet eine auf den Patienten abgestimmte kognitive Verhaltenstherapie mit motivierenden Videos und hilfreichen Übungen inkl. 3-monatiger täglicher Nachbetreuung.

  • Evidenzbasierte Inhalte: Die App wurden zusammen mit Lungenärzten und Suchtmedizinern nach den aktuell gültigen Leitlinien zur Behandlung der Tabakabhängigkeit entwickelt.





So funktioniert das Programm

Ablauf, Wirksamkeit, Indikationen




Die Verordnung der App ist einfach und extrabudgetär

Verordnung erfolgt über die Praxis-Software


Auswählen der App

PZN Erstverordnung (3 Monate): 17575561

PZN Folgeverordnung (3 Monate): 17575578

Drucken der Verordnung

Der Patient erhält die Verordnung in Papierform (Muster 16) ausgehändigt.

Krankenkasse vergibt Freischaltcode

Der Patient wendet sich mit dem Rezept an seine Krankenkasse. Diese vergibt einen Freischaltcode, mit welchem die Registrierung in der App möglich wird.



Verordnung bei Vorliegen einer Tabakabhängigkeit möglich

Alle gesetzlich Versicherten haben Anspruch


Wem können Sie die App verordnen?

  • Allen Patienten, bei denen Sie eine Tabakabhängigkeit (ICD 10 F17.2) diagnostizieren.

  • Mit sechs einfachen Fragen, können Sie ermitteln, ob eine Tabakabhängigkeit vorliegt (zum Test). Gerne stellen wir Ihnen diesen Fragebogen kostenfrei zur Verfügung.

Erfolgt eine Kostenübernahme für die Patienten?

  • Alle gesetzlich Versicherten haben einen Anspruch auf die App. Sie stellen entsprechend ein Rezept für den Patienten aus, der die App dann kostenfrei nutzen kann.

  • Bei Privatversicherten können Sie ein Privatrezept ausstellen. Die Kostenübernahme ist hier von Kasse zu Kasse unterschiedlich geregelt.



Hilfreiches Informationsmaterial für Ihre Praxis

Kostenfrei und einfach zu bestellen


Info-Broschüre für Fachpublikum

In der Broschüre für Fachpublikum erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unser Programm und die Evidenz.

Info-Flyer für Patienten

Der Patientenflyer gibt einen Überblick über Inhalt und Ablauf der App. Zudem wird beschrieben, wie der Patient nach der Verordnung vom Rezept zur App kommt.

Passende Flyerbox

Die praktische Flyerbox aus Papier kann z.B. im Wartezimmer oder am Empfang aufgestellt werden. Hier passen unsere Flyer optimal hinein.

App-Info-Poster (A3)

Unser DIN A3 Poster kann z.B. im Wartezimmer aufgehängt werden, um die Patienten über die App zu informieren.

Gesundheits-Info-Poster (A3)

Unser DIN A3 Poster kann z.B. im Wartezimmer aufgehängt werden, um Patienten zum Rauchstopp zu motivieren.

Rezeptblock (25 vorausgefüllte Rezepte)

Vorausgefüllte Rezepte (als Block), auf denen die NichtraucherHelden-App bereits als Verordnung eingetragen ist. Die Betriebsstättennummer kann manuell ergänzt werden.

Merkkarte (Test) zur Bestimmung der Tabakabhängigkeit

Die Tabakabhängigkeit nach ICD 10 F17.2 kann anhand von 6 Fragen nachgewiesen werden.

Sicherheitsabfrage: Was ergibt + ?



Ist die NichtraucherHelden-App evaluiert?

Ergebnisse aus randomisierter kontrollierter Studie (RCT) sowie Daten aus weiteren Studien belegen Wirksamkeit


Große RCT zur Wirksamkeit der App auf Rezept (n=661)

Den Wirksamkeitsnachweis für unser Medizinprogramm konnten wir mit

hochsignifikanter Evidenz

nachweisen.

Pilotstudie der App auf Rezept (n=50)

  • Abstinenzquote von 30% 4 Monate nach Rauchtopp

    Bei unassistierten Aufhörversuchen liegt die Abstinenzquote nach 3 Monaten bei 10 – 20%

  • Signifikante Verbesserung von Husten und Lebensqualität

    bei Nichtraucher:innen im Vergleich zu Studienbeginn

  • Signifikante Reduktion der Zigarettenzahl

    bei Weiterraucher:innen


Datenauswertung des Präventionskurses (n=2491)

  • Abstinenzquote von 15% 1 Jahr nach Rauchtopp

    3x so hohe Erfolgsquote im Vergleich zu unassistierten Versuchen (15% versus 3-5%)

  • Sehr gute Adhärenz

    75% aller Teilnehmer absolvierten einen Rauchstopp

  • Auch bei starker Tabakabhängigkeit wirksam

    Erfolgreiche Aufhörer wiesen zu Beginn sogar eine stärkere Tabakabhängigkeit auf



Möchten Sie in Bezug auf die aktuelle Studie auf dem Laufenden bleiben? Gerne senden wir Ihnen die neusten Ergebnisse per E-Mail zu:

Sicherheitsabfrage: Was ergibt + ?



Kostenfreier Testzugang oder Fragen?

Wir kommen schnellstmöglich auf Sie zu


Sie möchten Sich zuerst einmal selbst ein Bild von unserer Rauchfrei-App machen, bevor Sie diese Ihren Patient:innen verordnen? Sie haben Fragen zur App? Nutzen Sie hierfür gerne das Kontaktformular.


Ihre Ansprechpartner

Andy Bosch

Janine Mast

Sicherheitsabfrage: Was ergibt + ?



Regelmäßige Infoveranstaltungen und CME-Fortbildungen

Kostenfreie Weiterbildungs- und Informationsmöglichkeiten

Hersteller-Infoveranstaltung:

  • Lernen Sie die NichtraucherHelden-App näher kennen

  • Referent: Dr. Maddalena Di Lellis

CME-Fortbildung:

  • Tabakentwöhnung in der Arztpraxis - einfach, schnell und effektiv

  • Referent: Dr. med Alexander Rupp

Hinweis: Die nächste Veranstaltung ist am Mittwoch, 3. Juli 2024.



Wer steht hinter der NichtraucherHelden-App?

Die App wurde zusammen mit Experten entwickelt

  • Unser Start-up, die Sanero Medical GmbH, ist zu 100% eigenfinanziert, d.h. es bestehen keine Abhängigkeiten zur Pharmaindustrie etc. Wir nehmen außerdem keine Gelder aus der Tabak- oder E-Zigarettenindustrie an.

  • Wir sind bereits seit Ende 2016 mit unserem § 20 SGB V zertifizierten Online-Nichtraucherkurs im Bereich der Prävention erfolgreich unterwegs.

  • Wir sind ein interdisziplinäres motiviertes Team. Dr. Alexander Rupp sowie Prof. Dr. Michael Kreuter bringen im wissenschaftlichen Beirat ihre fachliche Expertise ein.


Prof. Dr. Michael Kreuter

Leitet die Ambulanz für interstitielle und seltene Lungenerkrankungen an der Thoraxklinik des Universitätsklinikums Heidelberg sowie medizinischer Leiter der Raucherberatung.

Dr. Alexander Rupp

Niedergelassener Lungenfacharzt, der seit über 15 Jahren in der Tabakentwöhnung tätig ist. Im Bereich der wissenschaftlichen und berufspolitischen Arbeit aktiv.