Rauchen: Statistik zu relevanten Fakten


In Deutschland ist jeder achte Todesfall auf die Folgen des Rauchens bzw. Passivrauchens zurückzuführen. Doch selbst, wenn Du nicht dazu gehören solltest, so gibt es noch eine Menge weitere besorgniserregende Statistiken zum Thema Rauchen. Lies hier in unserem Beitrag zu Rauchen: Statistik zu relevanten Fakten zum Beispiel über die Zigarettenpreise in Deutschland oder auch die Tabaksteuer in Deutschland.

von Alexander Seifried


Wie viel kostet Rauchen im Jahr?

Rauchen ist teuer - das weiß jeder Raucher, sobald er sich eine neue Schachtel kauft. Das liegt einerseits daran, dass die Zigarettenpreise im Vergleich in Deutschland in den letzten Jahren immer mehr ansteigen. Dies ist unter anderem damit zu begründen, dass auch die Tabaksteuer in Deutschland mehr und mehr steigt. Der durchschnittliche Preis für eine Zigarette stieg von 1997-2013 von 12,8 Cent auf 25,1 Cent für Fabrikzigaretten und von 3,9 Cent auf 8,7 Cent für Feinschnitt. Der Steueranteil beträgt seit 2015 75 % des Kaufpreises. Allerdings nutzte die Tabakindustrie in der Vergangenheit Steuererhöhungen geschickt, um zusätzlich die Preise und damit ihre Gewinne unbemerkt zu erhöhen. Auf der anderen Seite hängen die Kosten des Rauchens natürlich von Deiner Konsummenge ab. Folgende Tabelle zeigt die Kosten für verschiedene Konsummengen bei einem Packungspreis von 6,50 €.

Zigaretten pro Tag

Kosten pro Monat

Kosten pro Jahr

Kosten pro 10 Jahre

1/2 Schachtel 97,50 € 1.170 € 11.700 €
1 Schachtel 195,00 € 2.340 € 23.400 €
 2 Schachteln  390,00 € 4.680 € 46.800 €

Wie Du siehst, kannst Du schon bei nur einer halben Schachtel Zigaretten täglich im ersten Jahr nach Deinem Rauchstopp über 1000 € sparen! Falls dein bisheriger Konsum höher liegt oder die Zigarettenpreise in Deutschland weiter steigen, sparst Du sogar noch deutlich mehr.

Wie viel Prozent der Deutschen rauchen?

Der Anteil der Raucher in Deutschland beträgt 25,1 %. Das bedeutet, dass jeder Vierte regelmäßig raucht. Allerdings entscheiden viele verschiedene Faktoren über die Rauchquote. So rauchen Männer statistisch häufiger als Frauen und junge Erwachsene häufiger als Ältere. Dabei gibt es auch regionale Unterschiede: Während die Raucherquote in Thüringen und Sachsen am niedrigsten ist, leben in Berlin und Hamburg deutlich mehr Raucher. Folgende Grafik zeigt den Anteil der Raucher nach Geschlecht und Alter:

Grafik zu Rauchen und Statistik. (Modifiziert nach Kurzbericht Epidemiologischer Suchtservey 2018)

 

Auch wenn insgesamt die Raucherquote rückläufig ist, so greifen täglich noch immer Millionen Menschen zur Zigarette und schaden damit ihrer Gesundheit. 

Wie viele Raucher sterben jährlich am Rauchen?

Rauchen ist weltweit das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko. In Deutschland sterben jedes Jahr 110.000 bis 140.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Weltweit sind es über 6 Millionen Menschen. Somit ist der Tabakkonsum für 15 % der Todesfälle bei Männern und für 7 % der Todesfälle bei Frauen verantwortlich. 

Wie viel Prozent der Raucher bekommen Lungenkrebs?

Bekommen Raucher Lungenkrebs häufiger als Nichtraucher? Rauchende Mäner haben gegenüber Nichtrauchern ein 30-fach erhöhtes Risiko an Lungenkrebs zu erkranken. Rauchende Frauen setzen sich einem 9-fachen Risiko aus. Anders ausgedrückt gehen 91 % der Lungenkrebsfälle bei Männern und 65 % bei Frauen auf das Rauchen zurück. Bei rund 35.000 Todesfällen durch Lungenkrebs im Jahr 2013 und 91 % Raucheranteil bei Männern kommt man auf 31.850 rauchbedingte Lungenkrebstode im Jahr.

Wie lange kann ein Raucher leben?

Theoretisch kann auch ein Raucher ein langes Leben genießen. Allerdings ist die Lebenserwartung für Raucher bei einem männlichen Raucher, der 10 Zigaretten täglich raucht im Durchschnitt um 9 Jahre, bzw. um 7 Jahre bei Frauen verkürzt. Bei weniger als 10 Zigaretten täglich sind es bei Männern und Frauen trotzdem noch 5 Jahre geringere Lebenserwartung. Da allerdings die meisten Raucher mehr als 10 Zigaretten rauchen, verkürzt sich das Leben von rauchenden Frauen im Schnitt um 9 bis 11 Jahre im Vergleich zu lebenslangen Nichtraucherinnen. Die gute Nachricht lautet: Je früher Du mit dem Rauchen aufhörst, desto mehr Jahre gewinnst Du wieder dazu!

Wie viele Menschen auf der Welt rauchen?

Im Jahr 2015 rauchten weltweit 1.1 Milliarden Menschen. Der Anteil an Männern ist dabei höher als der Anteil an Frauen. Jedoch bestehen sehr große regionale Unterschiede. So rauchen zum Beispiel in Indonesien über 66 % der Männer, aber nur ca. 2 % der Frauen. In Lettland und Russland finden sich mit ca. 50 % bei den Männern ebenfalls extrem viele Raucher, bei den Frauen liegt der Anteil bei 20 %. Auch China gehört bei den rauchenden Männern mit zu diesen Spitzenreitren. Die wenigsten Raucher gibt es in Ecuador, Äthiopien und Panama mit etwa 7 bis 4 % bei den Männern und 2 bis 0,2 % bei den Frauen. Deutschland liegt mit seinen 25 % rauchenden Männern und 17 % rauchenden Frauen etwas höher als unsere Nachbarländer Österreich (19 und 16 %) und Schweiz (20 und 15 %), aber niedriger als Frankreich mit 32 bzw. 22 % Rauchern bzw. Raucherinnen. Die folgende Grafik gibt Dir einen Überblick, wie es um den Anteil an Rauchern weltweit bestellt ist.

Fazit

Zahlen lassen sich nicht wegdiskutieren! Rauchen ist noch immer die schwerste vermeidbare Gesundheitsgefahr der Welt, die jeden Tag viele Todesopfer fordert, die Umwelt belastet und eine Menge Geld kostet. Starte daher noch heute in ein langes, vitales Leben und komme ins Team Nichtraucher. 

Anteil Raucher weltweit (wikimedia commons/Erik HK/CC BY SA 4.0)

 

Hol Dir jetzt deine Rauchfrei-Tipps

Alexander Seifried

Alexander versteht es durch seine Tätigkeit als Fitnesstrainer Menschen zu motivieren und an ihr Ziel zu begleiten. Sport und gesunde Ernährung sind seine Leitprinzipien. Rauchen passt hier einfach nicht dazu. Seine Kenntnisse und Erfahrungen in Gesundheitsfragen möchte er gerne mit Dir teilen.

-->