Zigarettenpreise im Vergleich - wo das meiste Geld in Rauch aufgeht


In Deutschland kostet eine Packung mit 22 Zigaretten mittlerweile ca. 6,40 €. Im internationalen Vergleich unterscheiden sich die Zigarettenpreise jedoch stark. Wo das Laster am günstigsten ist und wo man für Zigaretten am tiefsten in die Tasche greifen muss, erfährst Du in diesem Artikel.

von Alexander Seifried


Preisentwicklung in Deutschland 

Die Preise für eine Schachtel Zigaretten stiegen in Deutschland in den letzten Jahren deutlich an. Im Jahre 2002 bekam man noch für 3 € eine Schachtel Markenzigaretten mit 19 Zigaretten. Seitdem wurden teilweise mehrmals jährlich Preiserhöhungen vorgenommen und dabei zwischenzeitlich sogar der Inhalt auf 17 Zigaretten reduziert. Von 2002 bis 2007 waren fünf Erhöhungen der Tabaksteuer verantwortlich für die Preissteigerung. 2009 nahmen die Tabakkonzerne eine selbstständige Preiserhöhung um 20 Cent vor, wahrscheinlich um sich auf die bevorstehende EU-Richtlinie im selben Jahr vorzubereiten, die eine Mindestzahl von 19 Zigaretten pro Packung forderte. Seit 2016 beträgt der Mindestinhalt 20 Zigaretten. Bis zu diesem Zeitpunkt erfolgten weitere Steuererhöhungen und Preissteigerungen seitens der Hersteller und führten zu einem Preis von 6 € pro Packung. Höhere Preise für Rohstoffe steigerten den Verkaufspreis bis ins Jahr 2018 schließlich auf ca. 6,40 €. Der Preis pro Zigarette hat sich somit in den vergangenen 17 Jahren in Deutschland von durchschnittlich 15,79 Cent auf 32,00 Cent mehr als verdoppelt.

Die Tabaksteuer berträgt 56 % des Preises, 16 % sind Mehrwertsteuer und 28 % erhält der Hersteller. Insgesamt entfallen also ganze 72 % des Preises einer Zigarettenschachtel allein auf Steuern. Nicht umsonst ist eine gängige und beliebte Raucherausrede, dass der Raucher dem Staat schadet, wenn er mit dem Rauchen aufhört, da dann Steuereinnahmen fehlen.

Wer in den vergangenen fünf Jahren täglich eine Schachtel Zigaretten geraucht hat, musste dafür sage und schreibe über 10.000 € ausgeben! 

 

Für diese Menge Geld ist jedes Jahr ein ordentlicher Familienurlaub drin! Die gute Nachricht ist: Die Preise werden höchstwahrscheinlich weiter steigen. Das bedeutet, wenn Du heute aufhörst zu rauchen, wirst Du in den kommenden fünf Jahren eine noch größere Summe Geld sparen können! Höhere Preise für Zigaretten, können den Konsum nachweislich einschränken und sorgen so für eine gesündere Bevölkerung. Berechne hier wie viel Geld Du sparen kannst, wenn Du mit dem Rauchen aufhörst:

 

Preise im Ausland

Wie hoch sind Zigarettenpreise im internationalen Vergleich?

Länder wie Australien, Großbritannien oder Norwegen machen es vor. Hohe Preise für Tabakprodukte führen zu einer Senkung des Verkaufs und damit zu weniger Krankheits- und Todesfällen durch Tabak. Mit Preisen von umgerechnet 15,51 € pro Packung in Australien, 13,97 € in Norwegen und 13,61 € in Großbritannien gehören diese Länder in Hinblick auf Zigaretten zu den teuersten der Welt. Sie wollen damit das Rauchverhalte der Bevölkerung reduzieren. Demgegenüber stehen Länder wie Kasachstan mit lediglich 0,96 € pro Packung, 1,06 € in Armenien oder 1,21 € in Moldawien. Hierbei muss natürlich das vorherrschende Lohnniveau berücksichtigt werden. Dementsprechend sind Zigaretten in Ländern mit geringeren Lebenshaltungskosten meist ebenfalls günstiger. Im EU Ausland führen Großbritannien, Irland (9,41 €)und Frankreich (6,86 €) die Liste der teuersten Raucherländer an.

 Die Raucheroasen der europäischen Union heißen Bulgarien (2,61 €), Kroatien (3,22 €) und Tschechien (3,24 €). Zugrunde gelegt wird dabei eine Schachtel Marlboro als Referenzmarke. Die Preise der einzelnen Marken können sich weiterhin unterscheiden. Ebenso unterschiedlich sind die Steuersätze der einzelnen Länder. Obwohl die EU versucht einheitliche Steuern auf Tabak EU-weit durchzusetzen, war diese Maßnahme aufgrund unterschiedlicher Wirtschaftsleistungen der Länder bisher nicht erfolgreich.

Wenn Rauchen noch teurer wird

Doch nicht nur das Rauchen selbst kostet Geld, auch die Missachtung von Rauchverboten und das achtlose Wegwerfen von Zigarettenkippen können teuer werden. Dabei gibt es zwischen den einzelnen Bundesländern und Städten große Unterschiede. Die Strafe für eine Umweltverschmutzung durch Zigarettenkippen liegt zwischen 10 € für Ersttäter in Hannover und 5000 € für das Entsorgen auf einem Spielplatz. In Dresden können bei mehrmaligem Wegwerfen der Zigarette auf einem Spielplatz sogar 100.000 € anfallen. In München entscheidet der Einzelfall über die Höhe des Bußgeldes von 5 bis 1000 € für die erstmalige Ordnungswidrigkeit. Doch auch hier ist Australien weit vorne in der Rangliste. Dort kostet eine weggeworfene Kippe sofort 200 australische Dollar. Wer hierzulande eine brennende Zigarette aus dem Auto wirft, begeht in jedem Fall eine Ordnungswidrigkeit die mit 50 € geahndet wird. Wird dadurch jedoch ein Unfall oder ein Brand verursacht, begeht man eine Straftat, die als fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs bzw. Brandstiftung gewertet werden kann! Auch die Missachtung von Nichtraucherschutzgesetzen kann einiges kosten. Wer beispielsweise beim Rauchen in einer Gaststätte in NRW erwischt wird zahlt zwischen 5 und 1000 € - der Wirt bis zu 2500 €. 

Preis pro Zigarette schwankt deutlich

Fazit

Rauchen ist teuer und wird noch teurer. Was den einzelnen Raucher ärgert, ist für die Gesundheit der Bevölkerung ein wichtiger Schritt. Beispiele für die Reduktion des Konsums durch höhere Preise gibt es viele und der Ausblick auf weiter sinkende Zahlen lässt die Preise weiter steigen. Vielleicht nimmst auch Du den teuren Preis mit als Anlass einen Rauchstopp zu unternehmen? Spare jetzt viel Geld und Deine Gesundheit wird es Dir danken.

 

Hol Dir jetzt deine Rauchfrei-Tipps

Alexander Seifried

Alexander versteht es durch seine Tätigkeit als Fitnesstrainer Menschen zu motivieren und an ihr Ziel zu begleiten. Sport und gesunde Ernährung sind seine Leitprinzipien. Rauchen passt hier einfach nicht dazu. Seine Kenntnisse und Erfahrungen in Gesundheitsfragen möchte er gerne mit Dir teilen.

Dazu passende Artikel