Frau springt über Graben
Die Motivation beim Rauchen aufhören bestimmt den Erfolg

Der erste Schritt: Warum?

Mache Dir bewusst, warum Du mit dem Rauchen aufhören möchtest. Was bedeutet es für Dich, rauchfrei zu sein? Was sind Deine Ziele? Was hat Rauchen aufhören als Folgen für Dich? Hilfreich ist hier, sich eine Liste anzulegen. Was spricht für Dich dafür und was dagegen mit dem Rauchen aufzuhören? Warum lohnt es sich diesen Schritt in Angriff zu nehmen? Gibt es Dinge, die Dich am Rauchen stören? Schreibe alle diese Beweggründe auf die „Pro-Seite“. Auf die „Contra-Seite“ darfst Du alles aufschreiben, was Dir am Rauchen gefällt. Was hindert Dich daran, dem Glimmstängel endgültig „adieu“ zu sagen? 
Hierbei ist es wichtig, dass es um Dich geht und nicht um Deine/n Partner/in, Deinen Chef, Deine Freunde…Einzig und allein Dein Wille zählt! Wie man so schön sagt, „Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!“ 
Die Liste soll Dir helfen, den Entschluss, das Rauchen zu stoppen, zu kräftigen und  Dir stets die Ziele vor Augen zu halten, wofür es sich lohnt, Herausforderungen auf dem Weg zum Nichtraucher anzunehmen und diese zu überwinden. Wenn Du später in eine brenzlige Situation kommst, hilft es, sich seine Aufhörgründe ins Gedächtnis zu rufen. Schreibe Dir daher am besten Deine Top 3 Aufhörgründe auf.

Mann hält Daumen hoch
Nimm die Herausforderung an und entdecke die Vorteile des Rauchstopps

Die „Pros“ helfen Dir auf Deinem Weg

Die aktuelle Studienlage belegt, dass ein rauchfreies Leben eine Vielzahl an Vorteilen mit sich bringt. Nicht nur aus finanziellen Gründen, weil man sich die Kosten für die Zigaretten oder Filter und Tabak spart, sondern auch gesundheitliche, kosmetische und soziale Vorteile ergeben sich. Was sind für Dich persönlich die Vorteile, wenn Du mit dem Rauchen aufhörst?

 
  • Gesundheit: Rauchfrei zu leben reduziert Dein Risiko an Lungenkrebs, kardio-vaskulären oder Atemwegserkrankungen zu erkranken. Zudem verbessern sich Deine Lungenfunktion und Deine körperliche Leistungsfähigkeit. Das wirst Du bei körperlichen Aktivitäten im Alltag, wie zum Beispiel beim Treppensteigern, deutlich merken. Auch die Fruchtbarkeit und Potenz kann positiv beeinflusst werden, wenn Du mit dem Rauchen aufhörst.
  • Äußeres Erscheinungsbild & soziale Kontakte: Schluss mit verfärbten Zähnen, stinkenden Klamotten und auch Deine Haare und Nägel profitieren von dem gesünderen Leben. Dein Umfeld wird sich ebenfalls freuen. Kein Passivrauchen mehr und Umfragen zufolge, sind Nichtraucher auch anziehender und attraktiver!
  • Finanzen: Stell Dir mal vor, was du Dir alles leisten und kaufen könntest, wenn Du Dein Geld nicht in Zigaretten investierst? Schwebt nicht irgendwo in Deinem Kopf ein langersehnter Wunsch, den Du dir schon lange erfüllen wolltest?
  • Freiheit: wäre es nicht schön, wenn Du Deinen Tag selbst gestalten kannst und nicht die Zigarette Deinen Tag taktet und bestimmt wann Du Pause machst? Wäre es nicht schön, wenn dieser Zwang zu Rauchen wegfällt und Du nicht mehr nervös wirst, wenn Du eine längere Zeit nicht rauchen kannst?
Dies sind nur einige von vielen Vorteilen, die ein Rauchstopp mit sich bringt. Was denkst Du, wenn Du Deine persönlichen Beweggründe auf Deiner Liste und die obigen Vorteile liest? Dein Entschluss fühlt sich jetzt noch stärker an als vorher? Sehr gut, dann bist Du auf dem richtigen Weg! 

image gadget

Wie motiviert bist Du mit dem Rauchen aufzuhören? Teste hier Deine Motivation und erhalte passende Aufhör-Tipps:

 

Die Motivation findet im Kopf statt

Wichtig ist, immer das Ziel zu fokussieren und es niemals aus den Augen zu verlieren. Stelle Dir deinen rauchfreien Alltag ganz genau vor; jedes kleinste Detail. Zum Beispiel wie Du mit Elan die Treppen zur Wohnung hinauf steigst ohne aus der Puste zu sein. Was würdest Du in Deinen eigentlichen „Raucherpausen“ machen? Aus welchen Gründen hast Du in diesen Situationen überhaupt zur Zigarette gegriffen? War es bloß Langeweile oder das Gruppenzugehörigkeitsgefühl oder Stress? Wenn die Gründe klar sind, ist der nächste Schritt geschafft und Du kannst Dir Alternativen überlegen. Überlege Dir für Deine typischen Rauchsituationen Alternativen und Ablenkungen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Spaziergang an der frischen Luft oder einfach mal den besten Freund/ die beste Freundin anrufen und über den neusten Klatsch und Tratsch sprechen, anstatt nach dem Mittagessen in die Raucherecke zu gehen?

Hände greifen im Kreis eineinander
Gemeinsam mit Profis und Gleichgesinnten zum Erfolg
 

Du bist nicht allein!

Viele Raucher fürchten sich vor den Entzugserscheinungen oder haben Angst einen ewigen Kampf führen zu müssen und das Leben ohne Zigarette nicht mehr genießen zu können. Dabei sollte die Angst niemals den Weg, mit dem Rauchen aufzuhören, versperren. Zum Beispiel Tipps gegen Entzugserscheinungen können Dir hier helfen. Mit dem für Dich individuell passenden Plan wirst Du es schaffen Nichtraucher zu werden. Dein Umfeld wird hinter Dir stehen. Suche Dir Gleichgesinnte, die sich ebenfalls dem Rauchen entgegenstellen und sagt dem Glimmstängel gemeinsam den Kampf an! Natürlich musst Du selbst motiviert sein, aber Du kannst Dich auch zusätzlich von anderen motivieren und unterstützen lassen. Gerade Nichtraucherprogramme bieten hier eine super Möglichkeit sich Motivation und Hilfe zu holen. Beim Online-Programm von NichtraucherHelden.de kannst Du Dich beispielsweise in der Community mit Gleichgesinnten austauschen, was einen Motivationsschub geben kann. Oder Du kannst Dir Coaching-Videos anschauen, die Dir zeigen, warum sich der Rauchstopp lohnt. Du zweifelst aktuell noch daran, denn Rauchstopp zu schaffen? Dann lese Dir einmal die Aufhörgeschichten einiger Ex-Raucher durch und lasse Dich davon motivieren. Auch Du kannst es schaffen!

Der perfekte Zeitpunkt ist jetzt

Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht! Je eher, desto besser! Erinnere Dich an Deine Beweggründe, an die Vorteile ein Nichtraucher zu sein. Mit einer guten Vorbereitung und der festen Überzeugung, mit dem Rauchen endgültig aufzuhören, kannst du jede noch so große Herausforderung auf Deinem Weg meistern und die Nikotinsucht bekämpfen. Mache Dich bereit, halte Dir deine Ziele vor Augen und werde zum Nichtraucher - jetzt!