Cowboystiefel in Steigbügel mit Blick auf Landschaft
Sind Raucher wirklich attraktiv?

Rauchen macht unattraktiv

Rauchen schadet Deinem Aussehen und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Schädigt Rauchen Zähne und Mundraum? Das ist leider tatsächlich so. Im Mundraum sorgt das Rauchen für unangenehmen Körpergeruch sowie kranke und unansehnlich verfärbte Zähne. Diese sehen nicht nur unschön aus, sondern gehen auch mit Karies oder Zahnfleischentzündung einher. Ähnlich verhält es sich mit der Haut von Rauchern, die zu verstärkter Hautalterung neigt. Diese altert schneller und wird faltiger als bei Nichtrauchern - auch im Gesicht. Das liegt an einer schlechteren Sauerstoffversorgung der Hautzellen, die durch das Rauchen verursacht wird. Dazu kommt ein erhöhtes Risiko an Hautkrankheiten zu erkranken. Zudem bekommst Du durch den Kontakt mit Zigaretten vergilbte Finger und hässliche Fingernägel.

image gadget

Kannst Du den Rauchausstieg überhaupt schaffen? Teste hier kostenfrei Deine Erfolgschance:

 

Nach kaltem Rauch riechender Atem und Raucherkleidung machen den "sexy" - Raucherlook dann perfekt. Wer einen rauchenden Partner hat, sollte dementsprechend nichts gegen verrauchte Küsse und Berührungen mit stinkenden Fingern einzuwenden haben. Doch abgesehen von oberflächlichen Gründen, ist vor allem ein gesunder Körper attraktiv. Auch hierbei sorgt der Tabakkonsum für das genaue Gegenteil: Rauchen erhöht das Risiko an Herzkreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen, Krebs und vielen weiteren Beschwerden zu erkranken um ein Vielfaches. Ebenso leiden Raucher deutlich häufiger an Potenzstörungen und auch Rauchen und Fruchtbarkeit haben leider einen ungünstigen Zusammenhang. Auch dies kann wiederum einem erfüllten Liebesleben beziehungsweise der Familiengründung im Weg stehen. Im Übrigen ist natürlich auch das Rauchen in der Schwangerschaft ein absolutes No Go. Wie Du siehst hat das Rauchen  mit den attraktiven Werbegesichtern also gar nichts zu tun. Die Zigarette im Mundwinkel schadet nicht nur Deiner Gesundheit, sondern kostet Dich auch Dein gutes Aussehen.

Turtelndes Liebespaar im Feld
Raucher haben Misserfolg bei der Partnersuche

Nicht einmal Raucher suchen einen rauchenden Partner

Laut einer Umfrage des online-Dating Portals „Parship“, ist ein rauchender Partner für 37 % der Befragten ein No-go. Männer sind dabei etwas strenger als Frauen. 41 % der männlichen Teilnehmer geben an, keine Raucherin zu suchen. Für die Befragten ist der Gedanke an rauchige Küsse ekelerregend und die Einschränkungen, die durch das ständige Rauchbedürfnis entstehen störend. Weiterhin ziehen die Rauchgegner aus dem Rauchverhalten Rückschlüsse auf Charaktereigenschaften und Einstellungen. Diese können sich laut der Umfrage nicht vorstellen, mit einem Partner zusammen zu sein, der keine Rücksicht auf ihre oder die eigene Gesundheit nimmt. Schließlich rauchst Du auch als Partner ständig durch Passivrauchen mit. Weiterhin bringen Sie das Rauchen mit fehlender Selbstdisziplin und Verantwortungslosigkeit in Verbindung.

image gadget

Wie motiviert bist Du mit dem Rauchen aufzuhören? Teste hier Deine Motivation und erhalte passende Aufhör-Tipps:

 

Andersherum findet nur jeder Zehnte das Rauchen beim Partner uneingeschränkt in Ordnung. Interessanterweise suchen auch Raucher eher nach Nichtrauchern. Ob sie sich dadurch Hilfe beim Aufhören erhoffen, oder selbst das Rauchen des Gegenübers unattraktiv finden, geht aus der Umfrage nicht hervor. Nur 2 % aller befragten Raucher geben an, gezielt einen rauchenden Partner zu wollen und ihr Laster zu teilen. Rauchen hat schließlich auch mit Sucht zu tun und Sucht schränkt bekanntlich immer ein. Sein gesamtes Leben auf die Sucht auszurichten, macht auch Deinem Partner keine Freude. Im Übrigen nicht nur Zigaretten rauchen, sondern auch zum Beispiel Shisha Rauchen kann süchtig machen. 

Was wirklich attraktiv macht

Liebespaar Hand in Hand bei Sonnenuntergang
Lass den Traum des Liebesglücks wahr werden
 
Laut einer Studie der Bristol Universität aus dem Jahr 2014 sind für viele Raucher die negativen Folgen für das Aussehen stärkere Gründe das Rauchen aufzugebe, als gesundheitliche Konsequenzen. Dennoch ist sicherlich sowohl ein gepflegtes Äußeres als auch ein gesunder Körper und Geist das, was die meisten Menschen als attraktiv bezeichnen würden. Bei der Partnersuche sind Nichtraucher demnach klar im Vorteil und können beim Kennenlernen mit Gesundheit, Verantwortungsbewusstsein, Nachhaltigkeitsdenken und strahlender Schönheit glänzen. Flirtkiller wie schlechter Atem und die Frage „Hast du mal Feuer?“ kommen dagegen kaum gut an.

 

Rauchen ist out und findet beim anderen Geschlecht meist nur wenig Begeisterung. Raucher sollten bei ihrer Kontaktanzeige also lieber etwas flunkern - oder ehrlicher- und nachhaltigerweise am besten gleich damit aufhören. In der Raucherecke wirst Du nach einer Zigarette gefragt, in der Nichtraucherecke wohl eher nach Deiner Handynummer.