Lupe, Taschenrechner, Geldscheine
Unter der Lupe: Kosten von Rauchen für Arbeitgeber

Nur eine kleine Pause

Die kurze Raucherpause am Arbeitsplatz – danach geht die Arbeit wieder leichter von der Hand. Nach diesem Motto genehmigen sich viele Raucher in Deutschland eine Zigarette: „Nur fünf Minuten…eine Pause brauche ich sowieso“. Dabei brauchen Raucher jedoch häufiger eine Pause als Nichtraucher – meistens alle 90 Minuten. Diese Raucherpause fällt aufgrund der in den letzten Jahren ausgeweiteten Nichtraucherzonen an vielen Orten nicht selten auch etwas länger aus, da die Wege zu den Raucherzonen weiter sind. Klar ist: In jeder Zigarettenpause verrauchst Du bares Geld für Deinen Arbeitgeber. Du meinst, das kann Dir doch egal sein. Das ist eine ziemlich egoistische und wenig soziale Einstellung. Zählt man im Durchschnitt alle Raucherpausen eines rauchenden Arbeitnehmers zusammen, kommt man auf einen Verlust der Arbeitsleistung von über 2000 € im Jahr – pro Mitarbeiter! Für einen Betrieb mit 20 Angestellten von denen zehn Personen rauchen, ergibt das einen Schaden von über 20.000 € pro Jahr. Vor allem kleinen und mittelständigen Unternehmen fehlt dieses Geld an anderer Stelle, zum Beispiel beim Kantinenessen oder der Arbeitsplatzgestaltung. Du schadest damit also in letzter Konsequenz Deinen Kollegen und Dir selbst. Denn auch eine Gehaltserhöhung rückt für Raucher nach dieser Rechnung in weite Ferne.

 

Raucher sind häufiger krank

Geld
Auch Dich selbst macht rauchen arm

Gemessen an den Fehltagen bei der Arbeit, ergeben Statistiken, dass Raucher bis zu 50 % häufiger krank sind im Vergleich zu Nichtrauchern. Rauchen und Infektionen ist ein leidiges Thema. Das Immunsystem eines Rauchers kann nicht aktiv sein und erkennt Krankheitserreger dadurch schlechter. Somit sind Raucher einem höheren Risiko ausgesetzt, Infekte zu erleiden. Wenn es zu einer bakteriellen Infektion kommt, dauert die Genesung bei Rauchern deutlich länger. Die Reaktionen Deines Körpers um die Erreger zu beseitigen, wie Husten, Schnupfen, Fieber fallen deutlich stärker aus. Rauchen bei Erkältung ist keine gute Idee. Dementsprechend sind Raucher nicht nur häufiger, sondern auch länger krank. Das führt zu vermehrten Fehltagen bei der Arbeit und kostet Deinen Arbeitgeber zusätzlich Geld. Abgesehen davon möchtest Du sicher auch selbst seltener krank sein und so schnell wie möglich wieder gesund und fit werden. Der Rauchstopp hilft Dir dabei: Denn nach Deiner letzten Zigarette erholt sich Dein Immunsystem schnell und ist bald wieder voll funktionsfähig.

Raucher sind unkonzentriert

 

Nach einer Zigarettenpause bist Du wieder fokussiert und leistungsfähig? Ohne Zigarette kannst Du Dich nicht konzentrieren? Falls Du Dich hier wiedererkennst, geht es Dir wie vielen anderen Rauchern auch, die annehmen, dass Rauchen die Konzentration erhöht. Rauchen und Konzentration hängen so aber leider nicht zusammen. Genau das Gegenteil ist der Fall: Die aufkommende Unkonzentriertheit ist eine erste, milde Entzugserscheinung, wenn die letzte Zigarette schon eine Weile her ist. Das Rauchen befriedigt dann lediglich das Verlangen nach Nikotin, wohingegen Nichtraucher erst gar nicht in diese Situation kommen. Das hat zur Folge, dass Raucher schneller die Konzentration verlieren und damit auch häufiger eine Pause brauchen, in der meist geraucht wird – ein Teufelskreis. Die höhere Zahl an Pausen während der Arbeit führt zu geringerer Produktivität und Leistungsfähigkeit im Beruf. Nichtraucher dagegen, sind länger fokussiert und arbeiten im Durchschnitt effizienter. Zählt man zu den Pausenzeiten noch die Fehltage und die verringerte Arbeitsleistung hinzu, so kosten Raucher einen Arbeitgeber im Schnitt 4600 € pro Jahr. Aber auch Dich persönlich kostet das Rauchen bares Geld. Deine persönlichen Ausgaben für Zigaretten belaufen sich auf über 2000 € im Jahr bei einer Packung täglich zu je 6 €. Wer sich also nachhaltig bei seinem Chef unbeliebt machen möchte und zudem eine Menge Geld in Rauch auflösen will, sollte das Rauchen unbedingt beibehalten. Wenn Du stattdessen Dir selbst und Deinem Arbeitgeber viel Kosten und Ärger ersparen möchtest und zusätzlich noch vitaler, produktiver und gesünder werden willst werde zum Nichtraucherhelden und begib Dich auf den Weg der Raucherentwöhnung.

image gadget

Berechne hier wie viel Geld Du sparen kannst, wenn Du mit dem Rauchen aufhörst und was Du Dir alles gönnen kannst:

 

Fazit

Kaffeetasse umfasst mit Händen und Zigarette zwischen Fingern
Jede Raucherpause kostet bares Geld

Rauchen schadet nicht nur Deiner Gesundheit, sondern auch Deiner Leistung bei der Arbeit. Tue Dir selbst, Deinem Arbeitgeber und Deinen Kollegen einen Gefallen und verzichte ab sofort auf die Zigarette – nicht nur bei der Arbeit. Das spart allen Beteiligten eine Menge Geld und verrauchte Stimmung.