Gefahren des Rauchens


Jeder weiß es und überall steht es: Rauchen ist ungesund und schadet uns! Doch was nehmen Raucher mit jeder Zigarette genau in Kauf? Nicht nur äußerlich kommt es zu Veränderungen, auch unbemerkt im Inneren unseres Körpers kann es zu negativen Folgen kommen. Was es für Gefahren des Rauchens gibt, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

von Pia Dreiner


Dein Aussehen verändert sich!

Dir ist bestimmt schon aufgefallen, dass sich deine Haut und deine Nägel verändern. Die Haut von Rauchern ist schlechter durchblutet, wodurch sie blass und leicht bläulich aussieht und es frühzeitiger zur Faltenbildung kommt. Rauchen und Hautalterung hängen also zusammen. Raucher klagen zudem häufig über Zahnverlust, da das Zahnfleisch durch das Rauchen angegriffen wird. Ist es dir das wert? Oder wäre das kein Grund für dich, mit dem Rauchen aufzuhören, um der Hautalterung und dem Zahnverlust vorzubeugen?

Zellveränderungen und die Entstehung von Krebs durch Zigaretten und Co

Doch dem nicht genug, es kommt noch viel schlimmer. Wusstest du, dass, wenn ein Kleinkind eine Zigarette zerkaut, es daran versterben kann? Schuld ist das enthaltene Nikotin. Hochdosiert ist es sehr giftig. Neben dem Nikotin entstehen durch das Verbrennen des Tabaks tausendverschiedene krebserzeugende Stoffe. Darunter fallen unter anderem polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, Nitrosamine und Metalle. Allen gemeinsam ist die Tatsache, dass sie unsere Zellen und insbesondere dort unser Erbgut verändern. Das Wachstum, die Teilung und die Lebenszeit unserer Zellen wird negativ beeinflusst. Die veränderte Zelle vermehrt sich unkontrolliert; das Krebswachstum hat begonnen.

Vor allem Krebs am Kehlkopf, der Mundhöhle, der Bronchien und natürlich der Lunge werden in 90% der Fälle durchs Rauchen verursacht. Hinzu kommt, dass Lungenkrebspatienten innerhalb weniger Jahre bereits versterben. Allgemein sterben jährlich in Deutschland 110.000 bis 140.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Eine erschreckende Zahl; macht sie nicht auch dich nachdenklich, eventuell mit dem Rauchen aufzuhören?

Rauchen kann die Knochen schädigen

So gut wie jedes Organ ist betroffen!

Rauchen schadet fast jedem Organ unseres Körpers. Neben der oben beschriebenen Lunge ist dies vor allem auch unser Herz-Kreislauf-System.

 

Wusstest Du, dass...

  • ... das Risiko an einer Herz-Kreislauferkrankung, wie beispielsweise Asteriosklerose zu erkranken oder aber einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, bei Rauchern doppelt so hoch ist?

  • ... das Leben eines Rauchers sich im Durchschnitt um 10 Jahre verkürzt?

  • ... Nikotin einer der größten Calciumräuber ist und unseren Knochen schadet?

  •  

Wer gedacht hat, unsere Knochen sind außen vor was die Folgen vom Rauchen angeht, der täuscht sich. Durch Nikotin nimmt unsere Knochendichte ab und somit kann es häufiger zu Knochenbrüchen kommen. Frauen haben dabei ein viermal so hohes Risiko wie Männer. Grund dafür ist der leichtere Knochenbau, weswegen sie öfter an Osteoporose erkranken. Nikotin entzieht den Knochen Calcium, schränkt den Knochenaufbau ein und beschleunigt somit den Osteoporoseprozess. Neben einem Rauchstopp sind auch eine gesunde, calciumreiche Ernährung für unsere Knochen wichtig. Vor allem Milchprodukte wie Quark und Käse sowie Gemüse (Brokkoli und Fenchel) liefern große Mengen an Calcium.

 

Rauchen schränkt Dein Fitnesslevel ein!

Das durchs Rauchen entstehende Kohlenmonoxid heftet sich an die roten Blutkörperchen in unserem Blut und beeinflusst somit den Sauerstofftransport. Unsere Muskeln werden dadurch mit weniger Sauerstoff versorgt, sodass unsere körperliche und somit auch sportliche Leistungsfähigkeit reduziert wird. Man hat sogar herausgefunden, dass nach dem Rauchen einer Zigarette bei Männern für kurze Zeit die Kraftfähigkeit um 10 % nachlässt. Außerdem ist bekannt: Rauchen schadet dem Muskelaufbau

Gute Gründe jetzt und damit frühzeitig mit dem Rauchen aufzuhören!

Je mehr Zigaretten geraucht werden, umso größer wird das Risiko, dass das Rauchen Folgen mit sich bringt. Anlass genug, um über einen Rauchstopp nachzudenken oder besser sogar; ihn direkt umzusetzen! Denn je früher du damit anfängst, desto besser ist das für deinen Körper!

  • Krebsrisiko sinkt: Schon nach ein paar Jahren sinkt das Krebserkrankungsrisiko. So ist das Risiko für Lungenkrebs 10 Jahre nach dem Rauchstopp nur noch halb so hoch, als wenn man kontinuierlich weiter geraucht hätte.

  • Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinkt: Schon nach nur zwei rauchfreien Jahren hat der Raucher fast das gleiche Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erreicht wie der Nichtraucher.

  • Lebenserwartung steigt: Ein Rauchstopp verlängert das Leben.

  • Risiko für Schwangerschaft und Impotenz sinkt: Auch hier kann Rauchen negative Auswirkungen haben. Dass Rauchen und Impotenz sowie reduzierte Fruchtbarkeit zusammenhängen, ist inzwischen gut bekannt. Durch einen Rauchstopp treten weniger Komplikationen während der Schwangerschaft auf und weniger Spätschäden für das Neugeborene. Ebenso kann es durchs Rauchen bei Männern zur Impotenz kommen. Ein frühzeitiger Rauchstopp ist hier in beiden Fällen enorm wichtig!

  • Erscheinungsbild wird besser: Keine Sorge. Nach dem Rauchstopp verschwinden die gelben Verfärbungen an Nägeln und Zähnen. Und auch deine Haut erholt und strafft sich wieder. Ein weiterer Vorteil: Deine Kleidung, Haare und Haut riechen auch nach kürzester Zeit nicht mehr nach Rauch!

  • Körperliche Leistungsfähigkeit steigt: Du wirst wieder fitter, bist nicht mehr so schnell außer Atem und bist belastbarer. Der Sport fällt dir leichter und dein Körper dankt es dir!

  • Kein Passivrauchen für deine Umwelt! Auch deine Mitmenschen und alle Personen in deinem Umfeld führen durch deinen Rauchstopp ein gesünderes Leben. Denn auch durch Passivrauchen steigt das Erkrankungs- und Krebsrisiko. 

Du siehst, es lohnt sich, frühzeitig und möglichst bald mit dem Rauchen aufzuhören. Nicht nur deiner Gesundheit tut es gut, sondern auch allen, die dir wichtig sind…Familie, Freunde, Nachkommen…alle profitieren sie davon und leben dadurch ein gesünderes und längeres Leben.

Du möchtest nun aufhören, weißt aber nicht, wie du am besten anfangen sollst? Kein Problem. Melde dich bei uns! Wir planen mir dir zusammen deinen idealen und bestmöglichen Rauchstopp. 

 

 

Hol Dir jetzt deine Rauchfrei-Tipps

Pia Dreiner

Pia beschäftigt sich in ihrer beruflichen und sportlichen Laufbahn mit Themen rund um Fitness und Gesundheit. Ihr fachlich fundiertes Wissen hierzu sammelt sich in ihrem aktuellen Masterstudium der Sportwissenschaften und ist so immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Dieses Wissen möchte sie mit euch teilen und euch so auf dem Weg in ein gesundes, rauchfreies Leben beraten und unterstützen.