Die Wirkungsweise der C-BOXX®

Dr. Ludwig Kreuzpointner, Psychologischer Psychotherapeut und Diplom Psychologe begleitet die Evaluierung der C-BOXX® und erklärt die Wirkungsweise


Wie kann die C-BOXX® Raucherinnen und Rauchern helfen?

Jeder Raucher hat sich über Jahre seine individuellen Rauchgewohnheiten antrainiert. Beispielsweise die Zigarette am Morgen zum Kaffee oder nach dem Essen. Nach solchen Auslösern wird völlig automatisch das Programm Rauchen aktiviert. Einfach ausgedrückt ist es das Ziel, mithilfe der C-BOXX® diesen Automatismus zu durchbrechen und wieder zu lernen, diese Rauchsituationen ohne Zigarette zu meistern und letztlich die Gewohnheit Rauchen zu löschen.


Wie soll das konkret funktionieren?

Im Wesentlichen sind es drei Komponenten, die zusammenwirken. Erstens, die C-BOXX® fungiert als persönlicher Trainer, der genau in dem Moment eingreift, wenn das Verlangen nach einer Zigarette einsetzt und der Automatismus Rauchen beginnt. Der automatische Griff zur Zigarette wird unterbrochen. Über eine zeitgesteuerte Verriegelung wird dem Raucher erst einmal der Zugriff auf eine Zigarette für wenige Sekunden verweigert. Diese Zugriffsverzögerung erhöht sich im Laufe des Trainingsprogramms jeden Tag ein bisschen mehr. Damit wird die unmittelbare Verknüpfung von Rauchsituationen und Zigarette unterbrochen.

Zweitens stellt die C-BOXX® den Raucherinnen und Rauchern anhand eines individuellen Trainingsplans Schritt für Schritt immer weniger Zigaretten zur Verfügung. Über erreichbare Tagesziele etabliert sich ein neues Belohnungssystem. So entsteht das Gefühl etwas geschafft, etwas erreicht zu haben. Zu große Schritte oder Überforderung hingegen würden das Gegenteil bewirken. Jeder Mensch will letztlich nur erfolgreiche Handlungen erneut ausführen.

Und drittens arbeitet die C-BOXX® mit drei Phasen: Der Gewöhnungsphase, der Reduktionsphase und der Ausstiegsphase. Die einzelnen Phasen sind wesentlich, da die täglich konsumierten Zigaretten unterschiedlich stark als Gewohnheit in der zuständigen Gehirnregion verwurzelt sind.


Wie lange dauert die Entwöhnung?

Das Training passt sich dem individuellen Rauchverhalten an und läuft über mindestens 150 Tage. Diese Zeit ist notwendig, um stark verwurzelte Gewohnheiten wieder zu löschen. Die Raucherinnen und Raucher sollen wieder lernen wie Menschen, die niemals geraucht haben, zu leben. Ein „echter Nichtraucher“ hat nicht das Bedürfnis zu rauchen, gerät nicht in Versuchung und braucht folglich keine Willenskraft, um der Versuchung zu widerstehen.


Für wen ist die C-BOXX® geeignet?

Die C-BOXX® richtet sich an alle Raucherinnen und Raucher, die sicher und nachhaltig aufhören wollen. Aber viele wollen erst einmal weniger Rauchen, da sie sich noch nicht vorstellen können gänzlich aufzuhören. Durch die Reduktion motiviert, können diese Raucherinnen und Raucher das Ziel „Rauchen aufhören“ in der Regel einfacher umsetzten. Die Stärke der C-BOXX® liegt gerade darin, den Einstieg in den Ausstieg ohne Entzugserscheinungen und Verlustängste zu realisieren.